1. Onkologisches Zentrum (Stufe 2 nach DKG) im Land Brandenburg

An den Ruppiner Kliniken befindet sich seit 2010 ein zertifiziertes Darmkrebszentrum, seit 2011 ein zertifiziertes Brustkrebszentrum und seit 2012 ein QM-zertifiziertes Prostatazentrum. Aufgrund der lokal vorhandenen kompletten onkologischen Versorgungsmöglichkeiten war es logische Folge, gemeinsam mit dem Onkologischen Schwerpunkt Brandenburg Nordwest e. V. den Weg der Zertifizierung weiter zu beschreiten. Die beteiligten Mitarbeiter aus dem ärztlichen Dienst, dem Pflegedienst und Qualitätsmanagement haben deshalb im Jahre 2014 das Tumorzentrum Neuruppin gegründet, unter dessen Dach sich das Brustkrebszentrum, Darmkrebszentrum, das Prostatazentrum und gynäkologische Genitalzentrum sowie die Schwerpunkte 1 (gastroenterologische Tumorerkrankungen), Schwerpunkt 5 (hämatologische Tumorerkrankungen) und Schwerpunkt 6 (urologische Tumorerkrankungen) befinden.
Das Tumorzentrum Neuruppin hat sich vom 02.06.15 - 03.06.15 als Onkologisches Zentrum (Stufe 2 nach DKG) zertifizieren lassen und ist damit im Land Brandenburg das erste Onkologische Zentrum. Im Rahmen des Audits gab es noch zahlreiche Hinweise und auch zwei Abweichungen, die bereits überarbeitet wurden und dazu geführt haben, dass das Tumorzentrum Neuruppin am 29.09.15 das Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum erhalten hat. Dieses Zertifikat ist für 3 Jahre gültig. Im Rahmen eines onkologischen Zentrums ist es vorgeschrieben, dass ein weiteres Organzentrum den Weg der Zertifizierung beschreitet, deshalb wird im Dezember d. J. das Gynäkologische Krebszentrum als weiteres Organzentrum von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert werden. Nach erfolgreicher Zertifizierung dieses Organzentrums ist dann Anfang 2016 die feierliche Zertifikatsübergabe sowohl für das Gynäkologische Krebszentrum als auch das Tumorzentrum Neuruppin geplant.
Auch alle aktuell noch nicht unter dem Dach des Tumorzentrums Neuruppin tätigen Abteilungen versorgen ihre Krebspatienten nach den Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft und sind demzufolge auch kontinuierlich Teilnehmer der interdisziplinären Tumorkonferenz, in der alle tumorerkrankten Patienten der Ruppiner Kliniken besprochen werden.

Dr. med. A. Buchali
Sprecher Tumorzentrum Neuruppin

Vorsitzender Onkologischer Schwerpunkt Brandenburg Nordwest e. V.
Vorsitzender Tumorzentrum Land Brandenburg e. V.
Chefarzt Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
medizinischer Leiter OGD MVZ II